Baustellenbesuch 7

Die ganze Stadt ist weiß und voller Schnee … da passt es doch ganz gut, dass auch in der Küche die weißen Fliesen an die Wände kommen, der Rest ebenfalls weiß gestrichen ist und insgesamt langsam Ordnung und Klarheit in die Baustelle kommt.

Bis hierher war es ein langer Weg, der zwischendurch auch ziemlich schmutzig aussah – aber wenn man jetzt hinschaut, erkennt man schon, wo es hingehen soll – zumindest live vor Ort – die Fotos sind da etwas unpräziser ;)

Nur noch wenige Tage und wir können anfangen, die Küche aufzubauen und das Büro einzurichten.
Das Bauteam wirklich erfreulich gut im Zeitplan, was uns dazu bringt auch hier mal ein großes Lob auszusprechen – DANKE.

Wann es genau losgeht, kann natürlich noch niemand sagen – aber hier bleibst Du ja auf dem Laufenden.

Das war es erst einmal – wir wünschen allen ein frohes Fest – aber vor dem Rutsch melden wir uns noch einmal.

Gruß Alexandra und Fabian

Baustellenbesuch 5 und 6

In der letzten Woche war ich zwar kurz drüben und habe fotografiert, kam aber nicht dazu, den Artikel zu verfassen und alle auf dem Laufenden zu halten. Aber heute dafür in doppelter Ausführung.

Erst einmal etwas vom Freitag. Da waren die Maler da und haben die Wände gespachtelt. Damit verschwindet dann auch langsam der Altbau-Look ein wenig und die Wände sind ideal für das Streichen vorbereitet (was aber noch etwas auf sich warten lässt)

Am Montag waren dann die Fußböden dran … Ausgleichsmasse rein, diese ominösen orangenen Matten, die den Boden entkoppeln, beweglich halten, gegen Feuchtigkeit isolieren und vor Spannungsrissen schützen. Darauf kommt dann noch einmal Estrich oder so etwas und dann die Fliesen – wir sind gespannt.

Würden wir die Wände in der Farbe der Matten streichen (was wir nicht tun werden), wären Passanten vermutlich dazu bereit, Müll durch die Tür in den Laden zu schmeißen … gut, dass die Matten unter Estrich und Fliesen verschwinden ;)

Gruß Alexandra und Fabian

Baustellenbesuch 4

1 Schritt vor und 3 Schritt zurück … naja, zumindest optisch.
Ich habe es heute noch kurz geschafft ein paar Fotos zu machen.

Diesmal ist klar zu sehen, wo es lang geht. Die Wände wurden an neuen Stellen geöffnet, um Stromkabel in alle Winkel des Ladens, Büros und der Küche zu bekommen. Das sieht natürlich erstmal wild aus – aber man muss das so machen, wenn es am Ende passen soll.

Dafür verschwinden die Stromkästen jetzt langsam in Ihren Boxen und stehen nicht mehr wild im Raum herum.
In dieser Woche werden alle Kabelschächte zugemacht und die Wände werden verputzt – wir sind gespannt.

Gruß und bis bald Alexandra und Fabian

Evolution eines Logos

Okay – bei dem grafischen Element, das ich jetzt vorstelle sollte man nicht von einem Logo sprechen – dennoch hat sich das Element in 4 Stufen zu dem entwickelt, was jetzt oben auf der Webseite zu sehen ist. Es kann noch Änderungen geben, wenn Alexandra die Farben für den Laden festgelegt hat – aber dazu dann später mehr.

Anfangs wollte ich eine Ballerina als Element des Logos haben – was zum jetzigen Zeitpunkt auch noch möglich ist, da es ja nun einmal kein Logo ist, sondern ein Gestaltungselement – man stelle sich das als monochromen Druck auf Papier vor – geht nicht ;)
Aber in den ersten Entwürfen mit dem Milcheffekt war kein Platz für eine Ballerina – und schwups war sie raus und übrig blieb ein einfacher, dynamischer Bogen aus Milch, der schön spritzt und schwappt. (Um die Bilder in größer zu sehen – einfach anklicken)

Aber wir wollten auch ausdrücken, dass es zum Joghurt und Quark auch Toppings dazu gibt – vornehmlich leckere und gesunde, frische Obstsorten der Saison.
Also habe ich passend zum Rotton erst einmal ein paar Früchte hinzugefügt. Erdbeeren, Johannisbeeren und Blaubeeren.

Dann sollten typische Zutaten für den Quark hinzukommen, da ich fand, dass wenn man schon mit Zutaten anfängt, dann sollte man auch mehr zeigen und das Bild bot auch noch reichlich Platz dafür – hinzu kamen also Vanille, da wir einen phantastischen Vanillequark haben werden, der mit echter Vanille zubereitet wird, Schokolade, da wir wirklich leckere Schokoladenquarks in den Sorten weiße Schokolade und Vollmilch herstellen können und dann noch Haselnüsse, wobei dazu kein direktes Rezept existiert – Haselnüsse sehen einfach nur toll aus im Bild ;)

Als letztes fügte ich dann Cornflakes, Mandeln und einen Weizenhalm ein – auf der einen Seite, um das Frühstücksgefühl zu wecken, da wir natürlich auch Müsli und Co. als Topping anbieten werden, um hungrige Frühstückspilger versorgen zu können… auf der anderen Seite, weil gelb das Design ergänzt und immer noch etwas Platz im Strudel aus Milch und Leckeien offen war.

Damit ist erklärt, wie das Logo entstand. Oder?
Es wird neben der Webseite hoffentlich auch auf den Speisekarten erscheinen und vielleicht einen Platz in der Außenwerbung bekommen … mal schauen, ob die Größe dafür reicht.

Danke für das Interesse und ein freundlicher Gruß

Fabian

Baustellenbesuch 3

Licht an – Schrott raus … so oder so ähnlich heißt es doch im Showbusiness – oder?

Heute zeigte sich die Baustelle etwas aufgeräumter, als zuvor – jedoch sind baulich keine großen Veränderungen zu sehen … trotzdem ist was passiert – kleine Dinge, die man nicht sofort sieht (wie eine Wand oder ähnliches).

Zuerst einmal ist der ganze Schrott raus – dafür steht ein Container bereit und der füllt sich langsam mit dem alten Klo, dem Kachelofen aus dem zukünftigen Büro und all dem Krempel, den man nicht mehr braucht. Zusätzlich sind die Kabelschächte und Vorinstallationen für den Strom verputzt – sieht schon wieder nach einer normalen Wand aus, nachdem einen vorher fast der Schlag getroffen hat. Von der Decke hängen an den richtigen Stellen die Kabel für Lampen herab – was will man mehr?

Hier die aktuellen Bilder von den Bereichen, die sich verändert haben.Wie immer. Anklicken für größere Bilder.

Gruß Fabian