Fast geschafft (?)

 

Sieht ja fast so aus, als wäre der Kraftakt am Wochenende doch zu etwas nütze gewesen.

Denn abgesehen von den Dingen, die nicht fertig sein KÖNNEN, weil einfach etwas fehlt oder nicht geht, sind die Räume jetzt schon recht weit.

Die Küche ist im Prinzip fertig. Im Laden fehlen noch ein paar Fronten für die Küche, die Kühltheke und ein Tresen, sowie die Deko – und natürlich das Monsterthema der Fassade – aber sonst …

In dieser Woche passiert noch was – versprochen ;)

Über die ganzen Kleinigkeiten, die noch nicht stimmen berichten wir lieber nicht – das wird albern ;)

Baustellenbesuch 12

Licht am Ende des Tunnels.

Heute wurden die beiden Küchen geliefert. NOCH stehen sie in Kartons und Kartons und Kartons rum – aber heute Abend soll die erste Küche bereits aufgebaut sein – wir sind gespannt.

Es fehlt (natürlich) wieder etwas – Fronten für die Schränke waren zum Teil nicht verfügbar und der kleine Tiefkühler hat sich auch irgendwie auf dem Weg von der Planung bis zur Bestellung verflüchtigt und muss jetzt noch einmal separat abgeholt werden – aber das ist noch zu verschmerzen.

Im Bad geht es auch voran – angeblich soll es am Freitag fertig werden. Die Stufe ist jetzt drin – fehlen noch Fliesen, Fugen und Sanitäranlagen.

Na also – dauert es doch gar nicht mehr sooo lange bis zu einer Überraschung, die wir für Freunde und Verwandte eingeplant haben.
Was das ist? Menno, lasst euch doch einfach mal überraschen ;)

Gruß Alexandra und Fabian

Baustellenbesuch 11

So – die letzten Züge … alles einsteigen bitte.

Oben wird heute die Farbe zu Ende gestrichen und hoffentlich alles klar gemacht für die Lieferung der Küche. Sieht aber so aus, als würde es klappen und Bilder kommen vermutlich morgen – mit schönen Wänden und knalliger Farbe.

Mehr Staub wird derzeit aber unten aufgewirbelt. Denn wie man an den Bildern sehen kann, wird am Bad gearbeitet und dabei gilt wie zuvor – ein Schritt vorwärts, einen zurück.

Auf dem ersten Bild ist zu sehen, dass links eigentlich Fliese auf Fliese geklebt werden sollte – eine unfassbar schiefe Wand – hätte aber nicht gestört. Dann entschied die Bauleitung aber, dass auch diese Wand rauskommt und ersetzt wird – im Zuge dieser Arbeit wurde auch ein alter Strom-irgendwas-Kasten entfernt und uralte Leitungen gekappt.

Daher konnte dann mit Trockenbau eine neue Wand gestellt werden, die zwar ebenfalls einen Knick hat -aber eben nur einen Knick und nicht Beulen und Dellen … diese wird heute sauber gefliest und verfugt. Morgen wird dann eine Stufe eingebaut (noch so eine Altlast, die sich nicht umgehen lässt) und danach können die sanitären Anlagen installiert werden.

Wir blicken hoffnungsvoll in die Zukunft ;)

Gruß Alexandra und Fabian

Baustellenbesuch 10

Wie war das? Keine Baustelle wird wie geplant fertig? Ja, stimmt wohl.
Vor dem Wochenende wurde festgestellt, dass Bleirohre im Haus zu einer erhöhten Belastung im Wasser führen.

Daher wurde auch beschlossen alle Leitungen zu tauschen, was bedeutete, dass einige Zeit damit verbracht wurde, die Bauarbeiten im Bad zu unterbrechen und die alten Leitungen zu entfernen.

Eigentlich ein riesen Glück, dass das Bad noch nicht fertig war – das hätte man dann nämlich komplett öffnen müssen – was für eine Vorstellung.
Jetzt sind die Rohre ausgetauscht, die Gefahr gebannt und der Ausbau kann weiter gehen.
Angeblich wird es diese Woche sogar noch fertig. Dann könnten wir die Möbel bestellen … wäre ja ein großer Schritt nach vorn.

Gruß Fabian

Baustellenbesuch 9

Wir haben lange nichts mehr geschrieben – es ist aber auch eine Weile lang kaum etwas passiert.

In dieser Woche dafür um so mehr.
Die Bauarbeiten verzögerten sich ein wenig, da die Schaufensterfront als Maßanfertigung noch gefertigt werden musste – und da gab es wohl eine Verzögerung.
Aber gestern wurden dann die großen Werkzeuge ausgepackt und erst einmal die Schaufensterfront raus gerissen, die vorher den Laden begrenzte.
Diese war gar nicht nach unseren Vorstellungen und bröckelte schon fast von alleine aus der Fassade. Daher war sie auch innerhalb von etwa 1,5 Stunden verschwunden und konnte gegen die Neue ersetzt werden. Am Abend war alles fertig verbaut – heute werden noch einige Mauerarbeiten getätigt und bald wird noch einmal eine Schicht Putz aufgetragen.

Die neue Front lässt sich im Sommer schön weit öffnen und isoliert jetzt im Winter gut gegen die Kälte, was die alte Front im Prinzip gar nicht tat.
Gratulation an die beiden Teams, die hier so schnell gearbeitet haben.
Schauen wir mal, wie es weiter geht.

Diese News kommt übrigens schon aus dem Keller des Ladens – das Büro sieht noch chaotisch aus, ist aber eingezogen und der Rest folgt auch bald.

Gruß von Alexandra und Fabian