Logo – Versuch hastenichgeseh´n

Es sind einige Versuche ins Land gezogen, in denen ich immer wieder dachte – Verdammich, das wird nie was.

Ich war kurz davor, das gnaze aus der Hand zu geben und jemanden zu fragen, der das professionell macht – da waren aber noch die Kosten :(

Also noch einen Versuch … einer noch.

Logo Prima Quarkerine - der QuarkladenUnd schwups – da kam dann das raus – Alexandra war sehr glücklich (sie hatte die Versuche davor nicht gesehen ;) ) und ich bin auch zufrieden.

So oder so ähnlich wird es dann wohl werden. Locker, frisch, schwerelos und elegant – wie unser Konzept.
Farben sind noch nicht final – das muss noch mit den Wandfarben abgestimmt werden – aber so in etwa…

Wie gefällt es Euch?

Gruß Fabian

Baustellenbesuch 8

Puh, das war eine Woche – wir hatten so viel zu tun, dass ich es erst heute auf die Baustelle geschafft habe.
Im Keller sieht es bereits sehr gut aus und im neuen Jahr wird hier schnell ein Ende in Sicht sein.
Die Küche benötigt noch ein paar Steckdosen und Wasseranschlüsse – und natürlich die Küchenzeile und Großgeräte …
Das Büro ist so weit auch bezugsfertig, wenn der Boden durchgehärtet ist und die Steckdosen installiert sind.
Einziges Sorgenkind im Keller ist das Bad, das noch immer ein Trümmerhaufen ist – aber auch das wird im neuen Jahr geändert.

Oben im Quarkladen sind die Fliesen zum Teil verlegt, wobei die Bodenfliesen erst beendet werden können, wenn die neue Schaufensterfront eingesetzt wurde – diese soll Mitte Januar geliefert werden … wenn es bis dahin taut :)

Da in diesem Jahr keine Änderungen mehr vorgenommen werden, wünschen wir an dieser Stelle einen guten Rutsch, danken für das Interesse und melden uns im kommenden Jahr mit Neuigkeiten rund um den Ausbau des kleinen Ladens.

Mit fruendlichem Gruß

Alexandra und Fabian

Baustellenbesuch 7

Die ganze Stadt ist weiß und voller Schnee … da passt es doch ganz gut, dass auch in der Küche die weißen Fliesen an die Wände kommen, der Rest ebenfalls weiß gestrichen ist und insgesamt langsam Ordnung und Klarheit in die Baustelle kommt.

Bis hierher war es ein langer Weg, der zwischendurch auch ziemlich schmutzig aussah – aber wenn man jetzt hinschaut, erkennt man schon, wo es hingehen soll – zumindest live vor Ort – die Fotos sind da etwas unpräziser ;)

Nur noch wenige Tage und wir können anfangen, die Küche aufzubauen und das Büro einzurichten.
Das Bauteam wirklich erfreulich gut im Zeitplan, was uns dazu bringt auch hier mal ein großes Lob auszusprechen – DANKE.

Wann es genau losgeht, kann natürlich noch niemand sagen – aber hier bleibst Du ja auf dem Laufenden.

Das war es erst einmal – wir wünschen allen ein frohes Fest – aber vor dem Rutsch melden wir uns noch einmal.

Gruß Alexandra und Fabian

Baustellenbesuch 5 und 6

In der letzten Woche war ich zwar kurz drüben und habe fotografiert, kam aber nicht dazu, den Artikel zu verfassen und alle auf dem Laufenden zu halten. Aber heute dafür in doppelter Ausführung.

Erst einmal etwas vom Freitag. Da waren die Maler da und haben die Wände gespachtelt. Damit verschwindet dann auch langsam der Altbau-Look ein wenig und die Wände sind ideal für das Streichen vorbereitet (was aber noch etwas auf sich warten lässt)

Am Montag waren dann die Fußböden dran … Ausgleichsmasse rein, diese ominösen orangenen Matten, die den Boden entkoppeln, beweglich halten, gegen Feuchtigkeit isolieren und vor Spannungsrissen schützen. Darauf kommt dann noch einmal Estrich oder so etwas und dann die Fliesen – wir sind gespannt.

Würden wir die Wände in der Farbe der Matten streichen (was wir nicht tun werden), wären Passanten vermutlich dazu bereit, Müll durch die Tür in den Laden zu schmeißen … gut, dass die Matten unter Estrich und Fliesen verschwinden ;)

Gruß Alexandra und Fabian

Rezept für Quarkbällchen

Oh ja – es klingt am Schopf herbeigezogen, dass wir ein Rezept für Quarkbällchen auf der Webseite einer Quarbar aufführen, die keine Quarkbällchen verkauft – aber hey, es ist winterlich, diese kleinen Dinger sind verdammt lecker – und wir wollen allen eine Freude machen, indem wir das Rezept teilen.

Rezept für QuarkbällchenZutaten für ca. 40-50 Quarkbällchen:

500g Mehl
500g Quark (Magerquark geht gut)
1TL Salz
250g Zucker
1 Packung Backpulver
1 Packung Vanillezucker

Außerdem noch Öl (Geschmacksneutral – z.B. Raps oder Sonnenblume) zum Ausbacken – dafür sollte man min. 500 ml bereithalten – besser geht es mit größeren Gefäßen und somit auch mehr Öl (1 Liter und mehr).

Die Zutaten für den Teig werden einfach in einer Schüssel zusammengerührt, wobei es helfen kann, das Mehl zuletzt einzuarbeiten und dabei zu sieben.
Danach kann man vom klassischen Rezept abweichen und Zitronenschale oder Orangenschale oder andere Gewürze und Aromen  in den Teig einbringen (nur nicht die Konsistenz des Teigs zu stark durch Flüssigkeiten ändern).

Wenn der Teig fertig ist (er muss nicht gehen oder ähnliches) kann man ihn mit 2 Teelöffeln portionieren – oder mit leicht geölten Händen abtrennen.
Wichtig zu wissen ist, dass im Topf mit dem Öl oder in der Pfanne oder Fritteuse nicht zu viele Teigrohlinge platziert werden dürfen, da die Quarkbällchen sich recht stark vergrößern, wenn sie ausbacken UND sie Platz benötigen, um sich von alleine zu drehen (was sie auch erstaunlich selbständig tun).

Idealerweise hat das Fett eine Temperatur von ca. 170 Grad, was mit einer Fritteuse leicht zu kontrollieren ist – aber auch in der Pfanne geht das. Hier  sind allerdings ein paar Testkugeln nötig.

Wie erwähnt, drehen sich die Quarkbällchen von alleine, wenn die erste Hälfte durch ist – insgesamt sollte man ihnen ca. 5 bis 7 Minuten geben.
Wenn die Bälle außen dunkel und innen roh sind, ist entweder das Fett zu heiß oder die Teigmenge pro Kugel zu groß.

Wenn sie durch sind (und schön goldbraun), muss man sie abtropfen lassen (auf Küchenpapier – das spart ein paar Kalorien) und kann sie im warmen Zustand in Zucker oder einer Zuckervariante mit Vanille oder Zimt wälzen. Man kann sie mit Vanillesoße, oder anderen Leckereien servieren, wenn man mag – oder einfach nur mit Puderzucker vernaschen.

Wer also keine Zeit für einen Weihnachtsmarkt hat, kann schnell und günstig Quarkbällchen selbst machen.
Insgesamt kommen für diese ca. 50 Quarkbällchen Kosten in Höhe von weniger, als 4 Euro auf einen zu.

Guten Appetit.